Messdiener/Innen in Liebfrauen

In unse­rer Lieb­frau­en­gemein­de enga­gie­ren sich etwa 50 Kin­der, Jugend­li­che und eini­ge jun­ge Erwach­se­ne als Minis­tran­tin­nen und Minis­tran­ten. Sie hel­fen in den ver­schie­de­nen Got­tes­diens­ten mit und über­neh­men wich­ti­ge Diens­te für die Gemein­de. So brin­gen sie zum Bei­spiel bei der Gaben­be­rei­tung in der Mess­fei­er Brot und Wein zum Altar. Von die­sen lit­ur­gi­schen Diens­ten her stammt auch die Bezeich­nung “Ministrant/in” – abge­lei­tet vom latei­ni­schen “minis­tra­re” (die­nen). Nach der Erst­kom­mu­ni­on kann jede/r dazu­ge­hö­ren, auch Quer­ein­stei­ger sind willkommen.

Neben dem lit­ur­gi­schen Dienst gibt es aber auch regel­mä­ßi­ge, gemein­schaft­li­che Aktio­nen und Freizeitangebote:

  • die (Fahrrad)-Wallfahrt nach Seli­gen­stadt im Juni sei hier stell­ver­tre­tend genannt.
  • In der Schul­zeit gibt es am Frei­tag­nach­mit­tag die Mess­die­ner­stun­den. Es wird für Got­tes­diens­te geübt, aber auch reli­giö­se The­men wer­den bespro­chen und es wird selbst­ver­ständ­lich auch gespielt!
  • Ein Lei­tungs­team (“MINI-Team”) von gewähl­ten Minis­tran­tin­nen und Minis­tran­ten unter­stützt den Pfar­rer bei der Beglei­tung der gan­zen Gemeinschaft.

Aktu­el­le Ver­an­stal­tun­gen sind zu finden

  • in der Sakristei
  • in der aktu­el­len Got­tes­dienst­ord­nung oder
  • hier auf der Web­site oder unter “Aktuelles/Berichte”

Kon­takt: Pfar­rer Josef Belényesi